Gesundheit, Wellness, Beauty und mehr...
Natürlich gesund

Direktvertrieb und Networkmarketing

Karrierechancen im Wachstumsmarkt der Zukunft
Network-Marketing – die dynamischste Form des Direktvertriebs

Network-Marketing ist eine besonders dynamische Form des Direktvertriebs. Es funktioniert wie folgt:

Ein Vertriebspartner kauft Produkte zum Einkaufspreis beim Hersteller und verkauft sie zum Verkaufspreis an den Endkunden. Die Handelsspanne beträgt im Schnitt 20 bis 40 Prozent. Darüber hinaus hat der Geschäftspartner die Chance, sich ein Netzwerk von neuen Geschäftspartnern aufzubauen. Dadurch entstehen zunächst einzelne, im Laufe der Zeit vielstufige Vertriebslinien oder Umsatznetze – die sogenannten Downlines (Tiefenlinien).

Am Umsatz seiner geworbenen und von ihm betreuten und geschulten Geschäftspartner wird der Networker durch umsatzabhängige Bonuszahlungen beteiligt. Deren Höhe ist im Marketingplan des jeweiligen Unternehmens festgelegt. So kommt der Networker in den Genuß eines PASSIVEN Einkommens, das exponentiell zur Größe seines Umsatznetzes wächst. Was bedeutet: das finanzielle Potenzial von Network-Marketing ist fast grenzenlos. Denn bei entsprechendem Einsatz kann das eigene Vertriebsnetz landesweite, ja sogar länderübergreifende Dimensionen annehmen.

 

Die Palette der Produkte oder Dienstleistungen ist groß: Sie umfasst Reinigungsprodukte, Haushaltswaren, Dessous, Tiernahrung, Staubsauger, Kerzen, Kosmetik, Wellnessartikel wie z.B. Aloe-Vera-Produkte, Finanzdienstleistungen etc.

 

Umso wichtiger ist es, dass angehende Networker die jeweiligen Unternehmen miteinander vergleichen, denn Network ist nicht gleich Network. Die Produkte sollten attraktiv und innovativ sein und in einem stimmigen Preis-Leistungsverhältnis stehen. Im Trend liegen derzeit vor allem Produkte aus den Bereichen Wellness, Gesundheit, Körperpflege und Kosmetik. Verbrauchsprodukte haben zusätzlich den Vorteil, dass sie regelmäßig nachgekauft werden und für wiederkehrenden Umsatz sorgen.

 

Networker sind selbständig, arbeiten haupt- oder nebenberuflich und von zu Hause aus. Es gibt keinen Verkaufs- oder Leistungsdruck. Jeder entscheidet selbst, wie viel Einsatz er bringt. Deshalb ist Network-Marketing ein sehr soziales und gerechtes System. Jeder verdient entsprechend seiner persönlichen Leistung – unabhängig vom Alter, Ausbildung, Herkunft oder Betriebszugehörigkeit.

Die Konditionen im Network-Marketing sind für alle Geschäftspartner gleich. Ein Networker, der erst später einem Unternehmen beitritt, kann unter Umständen ein größeres Netzwerk aufbauen als alle zuvor registrierten Networker und entsprechend höhere Provisionen erzielen.

 

Denn es zählt nicht, wer der Erste, sondern wer der Fleißigste ist.

Dabei ist Network-Marketing für alle Menschen geeignet, die ohne Risiko ein Zweiteinkommen erzielen oder sich gänzlich aus einem abhängigen Arbeitsverhältnis befreien wollen. Deshalb finden sich unter den Networkern Selbständige und Freiberufler ebenso wie Ärzte und Heilpraktiker, Fach- und Führungskräfte, Beamte und Angestellte, Hausfrauen und Rentner.

Die Start-up-Kosten für den Einstieg sind in der Regel gering und überschaubar. Ein Starterkit mit Produkten und Broschüren des jeweiligen Network-Unternehmens ist meist zwischen 100 und 200 Euro erhältlich.

 

Network-Marketing im Überblick

– umsatzabhängige Entlohnung
– passives Einkommen
– innovative Produkte
– gleiche Bedingungen für alle
– geringe Start-up-Kosten

 

Fragen und Antworten zum Thema Direktvertrieb und Network-Marketing

Was unterscheidet Direktvertrieb und Network-Marketing?

 

Network-Marketing ist eine besonders dynamische Form des Direktvertriebs, bei der die Hersteller bzw. Vertriebspartner ihre Produkte den Endverbrauchern ausschließlich über ein Netz selbständiger Geschäftspartner anbieten. Die Geschäftspartner erhalten eine Vergütung für die Produktverkäufe und partizipieren durch Bonuszahlungen zusätzlich am Gesamtergebnis des Netzwerks.

 

Gibt es persönliche Voraussetzungen für eine Tätigkeit im Direktvertrieb?

Als Geschäftspartner im Direktvertrieb brauchen Sie keine spezielle Berufsausbildung. Die Network-Unternehmen bieten in der Regel Schulungen und Trainingsprogramme an. Vor allem sollten Sie Spaß am Umgang mit Menschen haben, kommunikativ, teamfähig und flexibel sein sowie unternehmerisches Denken mitbringen.

 

Wie sind die Zukunftsaussichten für eine Tätigkeit im Direktvertrieb?

Der Umsatz im Direktvertrieb ist in den letzten Jahren immer stärker gestiegen als der Umsatz im traditionellen Einzelhandel. Studien belegen, dass sich diese Entwicklung fortsetzen wird.

 

Warum ist Network-Marketing beim Endverbraucher so beliebt?

Die Kunden schätzen Network-Marketing, weil sie unabhängig von den Ladenöffnungszeiten bequem zu Hause einkaufen können und individuell beraten werden.

 

Welche Vorteile bietet die Tätigkeit im Network-Marketing?

Als Berater brauchen Sie nur ein geringes Startkapital, haben keine Lagerkosten und niedrige Fixkosten. Zudem können Sie nebenberuflich beginnen und von zu Hause aus arbeiten.

 

Wievel Zeit muß ich als Berater investieren?

Sie bestimmen selbst, wie viel Zeit Sie investieren. Das können am Anfang nur wenige Stunden pro Woche sein. Um Erfolg zu haben, sollten Sie aber mit der nötigen Motivation und Energie starten.

 

Welches Startkapital brauche ich?

Im Vergleich zu üblichen Geschäftsgründungen sind die Investitionen zu vernachlässigen. Die meisten Network-Unternehmen bieten Starterpakete mit Produkten, Geschäftsunterlagen wie DVD´s und Prospekten zwischen 100 und 200 Euro an.

Für weitergehende Informationen, stehe ich Ihnen gerne und unverbindlich zur Verfügung. Klicken Sie hier


War der Beitrag interessant für Sie?

Dann "bookmarken" Sie doch den Beitrag und "teilen" Sie ihn auch andern mit.
Z.b. auf Facebook oder Twitter. Oder mailen Sie den Beitrag weiter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

  • loading